Kopfbild Berlin   WIRTSCHAFTSBERATUNG JÜRGEN SCHULZ
Startseite Dozent mit AEVO · Rechnungswesen · Steuerlehre · Verwaltungskunde · Personalwirtschaft · Wirtschaftslehre - Allg. u. spez. Wirtschaftslehre - Betriebswirtschaft - Volkswirtschaft · Büroarbeit · Recht & Soziales · Wohnungswirtschaft · Unternehmensberatung · Unternehmensführung Wirtschaftsberatung · Existenzgründung · Unternehmensführung · Unternehmensbetreuung · Finanzberatung · Betriebswirtschaft Dienstleistungen · Büroservice · Spezielle Dienstleistungen · Buchführung · Lohn & Gehalt Über mich · Qualifikation · Philosophie Kontakt Referenzen · Fachkompetenzen · Dozentenreferenzen Links Impressum

weitere Themen: --> Betriebswirtschaft, --> Volkswirtschaft,

Hier finden Sie alles zum Thema

Allgemeine & Spezielle Wirtschaftslehre

Allgemeine Wirtschaftslehre

für Bankkaufleute
Nach Lernfeldern unterteilt
Rechtliche Rahmenbedingungen des wirtschaftlichen Handelns
  • Rechtsnormen als Grundlage rechtlichen Denkens
  • Rechtsobjekte und Rechtssubjekte,
  • Rechtsgeschäfte,
  • Vertragsfreiheit und deren Grenzen,
  • Verbraucherschutzgesetze,
  • Kaufvertragsstörungen,
  • Durchsetzung privatrechtlicher Ansprüche,
Personalwesen, Berufsbildung und soziale Rahmenbedingungen der Arbeitnehmer
  • Berufsausbildungsverhältnis,
  • Arbeitsverhältnis,
  • Sozialversicherung,
  • Steuerarten und Einkommensteuererklärung,
  • Gehaltsabrechnung,
  • Arbeitszeitgestaltung und Flexibilisierung,
  • Mitwirkung und Mitbestimmung der Arbeitnehmer,
  • Tarifvertrag und Tarifverhandlungen,
Modelle für Marktentscheidungen nutzen
  • Wirtschaftsordnungen,
  • Wirtschaftliche Grundbegriffe,
  • Preisbildung auf vollkommenen und unvollkommenen Märkten,
  • Funktionen des Preises und Eingriff des Staates in die Preisbildung und Preiselastizität,
  • Marketing,
  • Kooperation und Konzentration,
  • Ziele, Maßnahmen und Grenzen staatlicher Wettbewerbspolitik,
Einflüsse der Wirtschaftspolitik beurteilen
  • Wirtschaftskreislauf und volkswirtschaftliche Gesamtrechnung,
  • Konjunktur,
  • Grundlagen der staatlichen Wirtschaftspolitik,
  • Stabilitätsgesetz: angemessenes und stetiges Wirtschaftswachstum,
  • Stabilitätsgesetz: Preisniveaustabilität,
  • Stabilitätsgesetz: hoher Beschäftigungsstand,
  • Stabilitätsgesetz: außenwirtschaftliches Gleichgewicht,
  • Gerechte Einkommens- und Vermögensverteilung,
  • Nachhaltiges wirtschaften und lebenswerte Umwelt,
  • Fiskalpolitik,
  • Geldpolitik,
  • Harmonisierung der EU-Politik,
  • Struktur- und Entwicklungspolitik
  • Aufgrund der vielfältigen Lernthemen müssen zur Festigung des Erlernten die verschiedensten Fachgebiete durch Übungsaufgaben vertieft werden. Zu den Lernfeldern werden diverse Kopien herausgegeben, welche zu Selbstkosten abgegeben werden. Andernfalls ist die Arbeit mit OHP-Gerät notwendig.

    Allgemeine Wirtschaftslehre

    (speziell für Büroberufe)
    Der Lehrstoff allgemein mit guter systematischer Einteilung aufgebaut. Die Lernenden erhalten Übungsaufgaben und Skizzen, wodurch auch Berufseinsteiger die Chance zum qualifizierten und berufsbezogenem Fachwissen gelangen.
    • Die Berufsausbildung
    • Grundlagen des Wirtschaftens
    • Der betriebliche Leistungsprozess
    • Vertragsabschlüsse (Rechtsordnung, Rechtsverkehr, Rechtsgeschäfte, Geschäftsfähigkeit)
    • Leistungen auf dem Absatzmarkt
    • Beschaffungswesen
    • Zahlungsverkehr
    • Unternehmensgründung (Rechtsformen der Unternehmen)
    • Investition und Finanzierung
    • Steuern und Versicherung
    • Grundzüge der Wirtschaftspolitik/Soziale Marktwirtschaft

    Spezielle Wirtschaftslehre

    (Bürokommunikation) und/oder (Bürokaufmann/Bürokauffrau) jeweils Extramodule
    Der Arbeitsplatz im Büro
    • Die Gestaltung von Arbeitsplatz und Arbeitsraum
    • Umwelt- und Gesundheitsfaktoren
    • Betriebliche Arbeitszeit und Pausenregelung
    • Arbeiten im Büro
    Arbeitsabläufe
    • Die Postbearbeitung
    • Die Registratur
    • Karteien und Dateien
    • Grundlagen der Betriebsorganisation
    • Aufbauorganisation
    • Ablauforganisation
    Personalwirtschaft
    • Ziele und Aufgaben der Personalwirtschaft
    • Personalplanung
    • Personaleinstellungsverfahren
    • Personalentwicklung
    • Personalverwaltung
    • Ermittlung des Arbeitsentgeltes
    • Rechtliche Rahmenbedingungen
    Kommunikationssysteme
    • Kommunikationsformen
    • Telekommunikation
    • Innerbetriebliche Kommunikation
    Einsatz und Integration der Bürokommunikation
    • Neue Kommunikationstechniken im Unternehmen
    • Reorganisation der EDV
    • Auswirkung auf die Aufbauorganisation
    • Veränderungen von Arbeitsabläufen
    Aufgabenbezogene Kommunikation
    • Grundlagen
    • Sitzungen und Tagungen
    • Geschäftsreisen
    • Besondere Veranstaltungen, Messen und Ausstellungen
    Organisation der Textverarbeitung
    • Informationsträger
    • Texterstellung
    • Textproduktion
    Datensicherung und Datenschutz
    • Grundlagen
    • Datenschutz
    • Datensicherung

    Spezielle Industriebetriebslehre


    Zahlreiche Fallbeispiele unter Beachtung der Sozial- und Methodenkompetenz grenzen die einzelnen Lernkapitel ab, welche teilweise durch Abbildungen und Skizzierungen unterstützt werden.
    Der betriebliche Leistungsprozess und die betriebliche Organisationsstruktur
    • Der betriebliche Leistungsprozess
    • Entscheidung und Ablaufprozess
    • Die Bedeutung des umweltbewussten Handelns Materialwirtschaft
    • Materialwirtschaft als Bindeglied zwischen Beschaffungsmarkt und betrieblichen Verbrauchsstellen
    • Die Bedeutung, Einsatzmöglichkeiten und Umweltverträglichkeit verschiedener Werkstoffe
    • Der Beschaffungsvorgang - seine Planung, Durchführung und Kontrolle
    • Lagerhaltung im Industriebetrieb
    Die Produktionswirtschaft
    • Die Produktionswirtschaft im gesamtbetrieblichen Zusammenhang
    • Die Produkt und Programmplanung
    • Kosten und Beschäftigungsgrad
    • Fertigungsverfahren
    • Die fertigbezogene Auftragsabwicklung
    • Die Versandlogistik
    • Rationalisierung in der Fertigung
    • Das Produktcontrolling
    Die Absatzwirtschaft
    • Absatzfaktoren
    • Der Absatzplan
    • Die absatzpolitischen Instrumente (mittel)
    • Die Distributionspolitik
    • Marketingmix und Absatzkontrolle
    • Integrierte Absatzlogistik
    • Die Abwicklung des Absatzes
    • Der Außenhandel
    Die Personalwirtschaft
    • Begriffe und Aufgaben der Personalwirtschaft
    • Einflussfaktoren auf die menschliche Arbeitsleistung
    • Personaldatenverwaltung
    • Personalführung
    Personalentwicklungsinstrumente
    • Arbeitszeitmodelle als Motivationsinstrument
    • Motivationsgerechte Gestaltung der Arbeitsorganisation
    • Arbeitsleistung und Entlohnung
    • Entlohnung der Arbeitsleistung
    Die Finanzwirtschaft
    • Güter und Geldströme im Industriebetrieb
    • Investition und Finanzierung
    • Investition
    • Finanzplanung
    • Finanzierung

    Beratungsorientierte Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre


    Zusammenfassung wichtiger Komplexe für qualifizierte Mitarbeiter für die Vorbereitung spezieller Prüfungen für beratende Berufe unter anderem:
    Konstitutive Entscheidungen des Unternehmens
    Der betriebliche Leistungsprozess
    Finanzwirtschaft
    Investitionsrechnung
    Rechnungswesen
    Unternehmensbewertung
    Volkswirtschaftslehre
    Gesamtwirtschaftliche Grundlagen
    Geldpolitik in Europa
    Finanzwissenschaft
    Weiteres bitte unter dem Angebot Betriebswirtschaftslehre entnehmen

    Allgemeine Wirtschaftslehre - praxis- und handlungsbezogen


    Verschiedene Lernfelder mit weiteren Untertiteln, deren einzelne Aufzeichnung den Rahmen Ihrer geschätzten Zeit überfordern würde. Allein schon aus der Publikation entnehmen Sie das hier mit Aufgaben und Graphiken gearbeitet wird.
    • Grundlagen des Arbeits- und Ausbildungsverhältnisses
    • Rechtliche Grundlagen des Wirtschaftens
    • Ziele und Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln
    • Wirtschaftsordnung, Preisbildung und Wettbewerb
    • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
    Grundzüge der Wirtschaftspolitik

    letzte Änderung: 03.04.2016 · Copyright © 2020 by Jürgen Schulz