Kopfbild Berlin   WIRTSCHAFTSBERATUNG JÜRGEN SCHULZ
Startseite Dozent mit AEVO · Rechnungswesen · Steuerlehre · Verwaltungskunde · Personalwirtschaft · Wirtschaftslehre · Büroarbeit · Recht & Soziales · Wohnungswirtschaft · Unternehmensberatung · Unternehmensführung Wirtschaftsberatung · Existenzgründung · Unternehmensführung · Unternehmensbetreuung · Finanzberatung · Betriebswirtschaft Dienstleistungen · Büroservice · Spezielle Dienstleistungen · Buchführung · Lohn & Gehalt Über mich · Qualifikation · Philosophie - Philosophie Dozent - Erfolgsrezept Kontakt Referenzen · Fachkompetenzen · Dozentenreferenzen Links Impressum

Weiterbildung - Immer mehr Fachwissen wird erwartet deshalb spezialisieren - das Zauberwort in Zeiten der Globalisierung

Nichts geht heute mehr ohne Steuern, sie durchdringen sämtliche Lebensbereiche. Gerade wegen der Allgegenwärtigkeit des Steuerrechts faszinierte mich dieses Fachgebiet. Nach ausreichender Qualifikation entschied ich mich Prüfungen in diesem Fachbereich abzulegen und mich am 7. November 1989 auf diesem Gebiet selbständig zu machen. Steuerfachwirte oder Bilanzbuchhalter können die berufliche Laufbahn zum Steuerberater einschlagen, sie müssen jedoch eine siebenjährige Arbeitspraxis nachweisen bevor die Prüfung absolviert werden darf. Andere kaufmännische Ausbildungsberufe müssen sogar 10 Jahre Berufstätigkeit im Steuerwesen nachweisen.
Ständig muss man sich mit neuem Material vertraut machen: kein Rechtsgebiet ändert sich so häufig, wie das Steuerrecht. Hier muss man am “Ball” bleiben und sich ständig weiterbilden, entweder autodidaktisch oder in Seminaren. Generalisten sind gefragt - allerdings gibt es in letzter Zeit immer mehr Zusammenschlüsse, bei denen jeder Berater für ein spezielles Interessengebiet zuständig ist. Der europäische Gerichtshof greift oft in nationale Rechtssprechung, sodass unterschiedlichste Urteile - auch im Steuerrecht bestehen. Früher konnte man beispielsweise die Umsatzsteuer nebenbei mit abhandeln, inzwischen ist das kaum noch möglich, weil das Gesetz und die Anwendungsregelungen stetig verkompliziert werden. Zunehmend sind auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse gefragt.

letzte Änderung: 03.04.2016 · Copyright © 2020 by Jürgen Schulz